Abdichtung von Betonbauteilen

Ausführungstechnik der Abdichtungsarbeiten unter Anwendung von PENETRON Produkte

 
Abdichtung von Betonbauteilen
 
Wichtig: vor dem Auftragen der PENETRON Produkte muss man den Beton mit Wasser sorgfältig anfeuchten.
Senkrechte und horizontale Betonflächen (einschließlich der Deckenplatten)sind mir der Lösung von Penetron zu behandeln, um der kapillaren Wasserfilterung vorzubeugen.
Nach der Oberflächenbehandlung muss man die Penetron Lösung  mit einem Pinsel mit synthetischen Fasern oder mit einem Pumpförderer mit einer Sprühdüse zweischichtig auftragen. Die erste Penetron Schicht muss auf den feuchten Beton aufgetragen werden. Die zweite Schicht wird auf die erste Schicht, die noch frisch, aber schon erstarrt ist, aufgetragen. Vor dem Auftragen der zweiten Schicht ist die behandelnde Fläche anzufeuchten.
 
Wichtig: die Penetron Lösung muss gleichmäßig und gründlich auf die ganze Fläche aufgetragen werden.
Der Materialeinsatz von Penetron auf Einstreumischung beim zweischichtigen Auftragen umgerechnet beträgt von 0,8 kg/m² bis zu 1,1 kg/m².
Die Heraufsetzung des Verbrauchs von Penetron im Vergleich zu den angegebenen Werten (von 0,8 kg/m² bis zu 1,1 kg/m²) ist bei der Behandlung unebener Flächen, die die beträchtlichen Fraßlöcher oder Höhlungen haben, möglich.
 
Wichtig: Alle Risse, Fugen, Berührungszonen, Kommunikationsanschlüsse sind mit dem Produkt Penecrete abzudichten. Bei Wasserdrucklecken sind Produkte Peneplug oder Waterplug anzuwenden.